Der Tennisclub Jessen e.V.
Die Gruppen zur Vereinsmeisterschaft sind ausgelost , die Listen hängen im Tennisheim aus. Mit den Spielen kann sofort begonnen werden.
 
 
 

Veranstaltungen 2016

19.03.2016 Verbandstag Magdeburg

Benno Loff und Michael Fischer nahmen von unserem Verein am Verbandstag teil. Der TC Jessen wurde für die Zusammenarbeit mit den Schulen der Stadt Jessen als "schulfreundlichster Tennisverein des Landes" mit einer Urkunde und Sachprämie für die Nachwuchsarbeit gewürdigt.







10.04.2016, 10.00 Uhr Jahreshauptversammlung, ohne Mixedturnier, da Platzaufbereitung erst am 04.04. beginnen kann.

Präsident, Sportwart, Schatzmeister und Kassenprüfer gaben ihre Berichte zum abgelaufenen Jahr. Die Berichte wurden bestätigt und dem Vorstand die Entlastung ausgesprochen. Nach der Vorstellung des Jahresplanes gab es den Vorschlag, Doppelturnier und Jahresabschlussfeier zu verbinden. Der Vorstand wird darüber beraten und Anfang Mai informieren.

Nach der Versammlung erfolgte die Übergabe des Heims nach der erfolgten energetischen Sanierung durch den Bürgermeister der Stadt Jessen, Herrn Michael Jahn, an unseren Verein.


Punktspiele


Staffelergebnisse

Damen BL  1. Platz  Aufstieg in die LL

Herren 30 LL   3. Platz

Herren 50 1. LL   5. Platz

Herren 50 2. BL   6. Platz

u18 männlich JBK  2. Platz

U18 weiblich JBK   2.Platz



10.07.2016

Die Herren Ü30 des TC Jessen hatten ihr letztes Spiel der Punktspielsaison 2016 in der Landesliga beim Gänsefurter Tennisverein in Stassfurt zu absolvieren. Die Voraussetzungen waren alles andere als gut, da man personell nur mit zwei Stammkräften und zwei Ü50 Spielern antrat, welche an diesem Tag aushalfen. Bei sehr hohen Temperaturen wollte man versuchen mindestens ein Unentschieden zu erreichen, um den 3. Tabellenplatz zu sichern. 
Thomas Schmidt, Uwe Beyreuther und Lutz Eßberger konnten ihre Einzel nach teilweise sehr intensiven Spielen in 2 Sätzen gewinnen, so dass die Zielsetzung schon nach den Einzeln erreicht war. Die Gastgeber setzten ihre Doppel nun so, dass man ihrerseits beide gewinnen wollte, um letztendlich nicht zu verlieren. Nachdem Eßberger/ Michael Fischer ihr Doppel verloren, konnten Schmidt/ Beyreuther ihr Match für sich entscheiden, so das man am Ende einen 4:2 Sieg und den 3.Tabellenplatz mit nach Hause nehmen konnte.

Spielbericht L. Eßberger

26.06.2016

An diesem Sonntag hatten die beiden Ü50 Herrenmannschaften ihre letzten Spiele im Punktspieljahr 2016.
Die 2. Mannschaft empfing die spielstarke SV Elsnigk und hatte sich ein Unentschieden als Ziel gesetzt. Dies war zumindest auch nach den Einzeln noch möglich, nach denen es 2:2 stand. Die Punkte für Jessen erkämpften P. Heinrich und P. Auch. Leider konnte man anschließend kein Doppel gewinnen, so dass man eine 2:4 Niederlage verbuchen musste. Letztendlich wird wohl nach den Nachholspielen der Bereichsliga Dessau ein 5. Platz (von 7) herausspringen, was auf jeden Fall eine Steigerung zum Vorjahr bedeutet.
Die 1. Mannschaft empfing im Entscheidungsspiel um den Abstieg aus der Landesliga Süd die 1. Mannschaft des Schönebecker SV. Brisant war die Tatsache, dass die Schönebecker mit einem Sieg gleichzeitig ihre 2. Mannschaft vor dem Abstieg gerettet hätte. Diesen Gefallen taten ihnen die Jessener nicht. Nach teilweise sehr umkämpften Spielen stand es nach den Einzeln nach tollen Siegen von A. Nelle und D. Schulze 2:2. Auch hier mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Aus dem fehlenden Punkt zum Nichtabstieg wurden durch die Siege von Nelle/ M. Jahn und Schulze/ B. Loff letztendlich sogar zwei und somit der verdiente 4:2 Sieg gegen eine doch sehr deprimierte Schönebecker Mannschaft, was bedeutet, dass man auch im nächsten Jahr Landesliga spielen wird. Herzlichen Glückwunsch!

01.05.2016

Die ersten Punktspiele 2016 waren für die 2 Mannschaften des TC Jessen, welche an diesem Wochenende aktiv waren, leider nicht erfolgreich. Die Herren Ü 30 spielten bei der 2. Mannschaft des Schönebecker SC und unterlagen mit 2:4. Nur Thomas Schmidt und Maik Fischer konnten ihre Einzel gewinnen, während Sönke Krug und Ingo Böttcher, der sein 1. Punktspiel absolvierte, leider verloren. Auch die beiden Doppel wurden abgegeben.
Die 2. Mannschaft Ü50 spielte in Jessen gegen eine sehr gut besetzte Mannschaft des TC Rot-Weiß Dessau(3) und unterlag glatt mit 0:6, wobei trotzdem einige gute Ansätze zu erkennen waren.

Spielbericht L. Eßberger

05.-07.05.2016

Die Mannschaft ü50/2 hatte beim TC Roßlau anzutreten. Bei schönstem Sonnenschein, aber sehr böigem Wind, konnten die Spiele in freundschaftlicher Atmosphäre ausgetragen werden. In der Besetzung Heinrich, Glumac, Kühnast, Schmidt und Becker (Doppel) gelang es uns alle Matches zu gewinnen. Die besten Ergebnisse erreichten D. Kühnast mit 6:1 und 6:0 im Einzel und Glumac/Schmidt mit 6:0 und 6:1 im Doppel.

(Bericht E. Schmidt)

Nachdem die Damen des TC Jessen die Siegpunkte gegen den SV Nebra durch Nichtantritt des Gegners am 05.05. noch so einfuhren, spielte man am Sonntag in Wolfen gegen die 2. Mannschaft des Tennisvereins. Hier konnte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durch die Siegpunkte von S. Brandt, S. Schiele, J .Demmler und J. Oesteritz  im Einzel sowie der Doppel Brandt/Schiele und Demmler/Oesteritz mit 6:0 klar gewinnen.
Die Herren Ü30 hatten am Sa. die SG Drosa  zu Gast und konnten erst durch die Doppelsiege von T. Schmidt/M. Fischer und S. Krug/ M. Lux die Siegpunkte zum 4:2 erspielen.
Nur T. Schmidt und M. Fischer konnten bis dahin ihre Einzel gewinnen.
Die Herren Ü50 1. Mannschaft bestritt in der Landesliga Süd ihr 1. Punktspiel und hatte es gleich im Lokalderby mit dem TC Wittenberg zu tun. Beide Mannschaften konnten nicht mit ihrer Stammformation antreten, wobei die Wittenberger dies besser kompensierten und mit 4:2 gewannen. Nur A. Nelle im Einzel sowie das Doppel Nelle/M.Jahn konnten Punkte erspielen.

(Auszug Bericht L. Eßberger)

Punktspielwochenende 21/22.05.16.

An diesem Spieltag mussten sich die Erwachsenenmannschaften des TC Jessen unterschiedlichen Aufgaben stellen.
Die Damen spielten in der Bereichsliga in Jessen gegen Elsnigk und konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ein klares 6:0 verbuchen. Sylke Brandt, Jolina Demmler, Janine Oesteritz und Anna Lehmann im Einzel sowie Demmler/ Oesteritz und Brandt/ Lehmann im Doppel trugen zum Mannschaftserfolg bei.
Die Herren Ü50(1) spielten in der Landesliga beim Schönebecker SC (2) und mussten sich mit einem 3:3 zufrieden geben. Andreas Nelle und Michael Jahn im Einzel sowie das Doppel Nelle/Jahn waren erfolgreich.
Auch die 2. Mannschaft Ü 50 des TC Jessen  konnte ein Unentschieden verbuchen. In der Bereichsliga Dessau spielte man bei der 3.Mannschaft des TC Köthen und erreichte ebenfalls ein 3:3. Karsten Held und Peter Auch im Einzel sowie das Doppel Auch/ Peter Trittin erspielten die Punkte. Somit kann man insgesamt mit diesem Wochenende nicht unzufrieden sein. 

(Bericht L. Eßberger)  




Damenmannschaft 2016






Punktspielwochenende 11.-12.06.2016

An diesem Wochenende hatten die Herren30 mit dem Absteiger aus der Landesoberliga BW Schönebeck in Jessen eine sehr schwere Aufgabe zu bewältigen. Trotz großem kämpferischen Willen konnte man sowohl bei den Einzeln( T.Schmidt,U.Beyreuther,S.Krug,M.Lux) als auch Doppeln (Schmidt/M.Fischer; Beyreuther/Krug) keinen Erfolg verbuchen, so dass am Ende die Schönebecker klar 6:0 gewannen.
Die Damen spielten in Zeitz gegen den ansässigen TC und zeigten eine bärenstarke Leistung. Während S.Brandt und A.Lehmann ihre Einzel verloren (Sylke in 3 Sätzen), gewannen S.Schiele und J.Oesteritz ihre Partien sehr überlegen. Die Doppel sollten nun über das Gesamtergebnis entscheiden. Nachdem das Doppel Schiele/Oesteritz ihr Spiel in 2 Sätzen gewann, mußten Brandt/Lehmann über 3 Sätze gehen. Letztendlich behielten sie die Oberhand, so dass man mit einem 4:2 Auswärtssieg nach Hause fuhr. Nun wird das Spiel beim TC Halle-Böllberg über den Staffelsieg in der Bereichsliga Halle entscheiden.
Die Herren 50(2) hatten mit dem TC Bernburg den Absteiger aus der Landesliga zu Gast und mußten die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Gegen spielsichere Gegner verloren die Jessener K.Held, P.Heinrich, E.Schmidt und F.Becker ihre Einzel deutlich. Die Doppel Held/Schmidt und Heinrich/Becker konnten ihre Matches zwar ausgeglichener gestalten, verloren aber letztendlich jeweils in 2 Sätzen, was eine deutliche 0:6 Niederlage bedeutete. An den nächsten beiden Wochenenden werden alle Mannschaften aus dem Erwachsenenbereich ihre letzten Spiele absolvieren und ihr Bestes für einen guten Saisonabschluß geben.

(Bericht L. Eßberger)

Punktspiele 19.06.2016

Am 19.06. hatten drei Mannschaften des Tennisclubs Jessen die Möglichkeit das Abschneiden für das Punktspieljahr 2016 maßgeblich zu beeinflussen. Die Herren 50(1) spielte zu Hause gegen den die SG Thalheim und musste gewinnen, um die Chance auf den Klassenerhalt in der Landesliga zu erhalten. Dies gelang in beeindruckender Art und Weise. A. Nelle, D. Schulze, M. Jahn und B. Loff konnten ihre Einzelspiele als auch die Doppel mit Nelle/ Jahn sowie Schulze/ Loff für sich entscheiden, was dann einen klaren 6:0 Erfolg bedeutete. Am letzten Spieltag kann nun mit mindestens einem Unentschieden die Klasse gehalten werden.
Die Herren 50(2) spielten in der Bereichsliga Dessau in Köthen gegen die 2. Mannschaft des ansässigen TC und hatte es hier mit dem designierten Aufsteiger für die nächste Saison zu tun. Auch wenn man teilweise sehr gut dagegen hielt, hatte man letztendlich keine Chance Punkte aus Köthen zu entführen. Alle Einzel und Doppel gingen verloren, so dass man mit einer 0:6 Niederlage nach Hause fuhr.
Die Damen absolvierten ihr letztes und entscheidendes Spiel um den Staffelsieg und damit die Berechtigung zum Aufstieg in die Landesliga beim TC Halle Böllberg. Beide Mannschaften hatten bisher alle ihre Spiele gewonnen, so dass dieses Match als absoluter Showdown gewertet werden konnte. So spannend wie die Ausgangslage gestaltete sich dann auch der Spielverlauf. S. Brandt und S. Schiele an Position 1 und 2 mussten die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen. J. Oesteritz und A. Lehmann konnten dagegen ihre Spiele klar gewinnen, was ein 2:2 nach den Einzeln und somit die Entscheidung durch die Doppel bedeutete. Hier konnten sich sowohl Schiele/Oesteritz als auch Brandt/ Lehmann mit großem Kampfgeist durchsetzen, was letztendlich einen 4:2 Erfolg und somit den 1. Platz in der Bereichsliga Halle bedeutet. Herzlichen Glückwunsch!

(Bericht L. Eßberger)

21.-22.05.2016  Bereichsmeisterschaften Jugend des TVSA

Lisa Donath wurde Bereichsmeisterin in der Alterklasse u14, Fritzi Schäfer erreichte einen guten vierten Platz.

11.-12.06.2016 und  18.-19.06.2016  Landesmeisterschaften der Jugend des TVSA 

Zurück zu alter Stärke
Lisa Donath vom TC Jessen gewinnt überlegen die Landesmeisterschaft

Jessen. Wenn Lisa Donath den Center Court betritt, beginnt für ihre Gegnerinnen eine Phase des Verzweifelns. Die 13-Jährige vom Tennisclub Jessen prägt seit Jahren das Tennisgeschehen im Land mit und belohnte sich vor wenigen Tagen mit dem Gewinn des Landesmeistertitels.
Man kennt sich. Jill Wrobel und Lena Schneider aus Stendal, Leni Hirschmann aus Halle und Lisa Donath aus Jessen. Die vier gehören zu den Leistungsträgern ihrer Vereine und treffen bei Meisterschaften oder Punktspielen immer wieder aufeinander. “Gerade wenn man sich schon so lange kennt und die Spielweise seines Gegenüber einschätzen kann macht es doppelt Spaß, zu gewinnen”, betont Lisa und verweist damit auf das jüngste Aufeinandertreffen des Quartetts in Halle. Dort wurde die Landesmeisterschaft der U14 ausgespielt, wobei Lisa Donath alle Spiele zu ihren Gunsten entschied. “Bei Lena Schneider hatte ich im Vorfeld mit mehr Problemen für mich gerechnet, aber der Tag sollte eben mein Tag werden”, freut sie sich noch immer. Auch das Finale gegen Leni Hirschmann entschied die Jessnerin mit 6:1 und 6:1 überaus deutlich für sich. Damit hat sich Lisa Donath automatisch für die Deutsche Meisterschaft im November in Essen qualifiziert.
Auch beim regulären Punktspielbetrieb läuft es für die Gymnasiastin, die ab kommenden Schuljahr in die 9. Klasse geht, derzeit wirklich gut. Hier tritt sie in der U14 in der Bereichsliga an, spielt aber auch bei den Damen der U18 in der Bereichsklasse mit. “In der U18 anzutreten mach natürlich mehr Spaß”, sagt sie. Zwar sei die U14 heute merklich stärker als noch vor ein paar Jahren, “aber höherklassig zu spielen und dann zu gewinnen ist etwas Spezielles”, fügt sie an. Trainiert wird Lisa beim TC Jessen durch Jugendwart Michael Fischer und in gesonderten Einheiten durch ihren Vater Radovan Glumoc. Gemeinsam mit ihm will sie im Oktober auch bei einem Doppelturnier in Wittenberg antreten.
Weiter reichende Pläne hat die junge Vorzeigeathleten aktuell nicht. Leistungsdruck und Verletzungspech hatten sie im letzten Jahr etwas zurück geworfen und mental geschwächt. “Verglichen zu den Vorjahren habe ich das das Pensum zurück gefahren. Das hat neue Kräfte, aber auch den Ergeiz in mir wieder geweckt”, verdeutlicht sie. Sven Gückel


01.06.2016 Beginn Vorrundenspiele zur Vereinsmeisterschaft  

01.07.2016 Nachtturnier

Am 01.07.2016 führte der TC Jessen das 3. Nachtturnier der Vereinsgeschichte durch. Durch eine großzügige Spende des Vereinsmitgliedes Peter Auch ist es seit 2013 für die Tennismitglieder des TC möglich, auch in den späteren Stunden bzw. in den Herbstmonaten zu späterer Zeit auf zwei Plätzen unter Flutlicht das Racket zu schwingen. In diesem Jahr nahmen 22 Mitglieder, davon 20 aktiv an der Veranstaltung teil.
Der Spielmodus wurde so gewählt, dass zwei gleichstarke Gruppen gebildet wurden mit je 5 Frauen und Männern, welche im Mixedmodus jeweils mit unterschiedlichen Partnern auf auch verschiedene Gegner trafen. Danach spielten die jeweils Gruppenersten bzw. -zweiten beider Gruppen über Kreuz gegeneinander um die Plätze. Im Spiel um Platz 3 setzten sich Janine Oesteritz und Neumitglied Daniel Jänicke gegen Sabine Großmann und Philipp Arndt nach ausgeglichenem Spiel durch. Für das Endspiel konnten sich Sylke Brandt und Detlef Schulze sowie Martin(a) Baumann und Andreas Nelle qualifizieren. Martin, welcher erst vor ein paar Wochen mit dem Tennisspielen begonnen hatte, und seit daher im Training eine prima Entwicklung nimmt, hatte sich bereit erklärt, auf der Frauenseite zu spielen. Dies war erforderlich, da das Verhältnis Frauen/ Männer sich ungleich darstellte. Im Spiel konnten sich zuerst Baumann/ Nelle mit 4:1 absetzen, was aber nichts bedeuten sollte. Brandt/ Schulze kämpften sich großartig zurück und gewannen letztendlich verdient mit 6:4 und somit das Match!
Da bei diesem Event der Spaß und die Freude am Tennis im Vordergrund standen und man bei herrlichem Wetter bis tief in die Nacht gesellig beisammen saß, kann man sicher von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen.


02.-03.09.2016 15. Jugendturnier des TC Jessen 

 Norddeutsche sorgten für Klarheit
Beim Jugendturnier des TC Jessen siegen bekannte Namen
Jessen. Ein gelungener Mix aus Sport und Abenteuer wartete am Wochenende auf den Tennisnachwuchs
des Tennisclub Jessen. Zum 15. Mal in Folge hatte der Verein ein Jugendturnier organisiert, an dem in
diesem Jahr ausschließlich die 28 Nachwuchssportler des TC Jessen teilnahmen. “Das Turnier gilt
gleichsam als Vereinsmeisterschaft. Während die Erwachsenen diesen Titel über mehrere Wochen
ausspielen, haben die Kinder und Jugendlichen dafür ein Wochenende Zeit”, erläutert Jugendwart
Michael Fischer. Im Kampf um Platz eins setzten sich wie erwartet bekannte Namen durch. Bei den
Mädchen   war   es   abermals   Lisa   Donath,   die   trotz   ihrer   13   Jahre   einmal   mehr   in   einer   höheren
Altersklasse spielte und die AK18 vor Nele Krug gewann. Sophia Nohl indes siegte in der AK15
weiblich, den Titel der AK12 weiblich sicherte sich Lena Wendt.
Noch vor wenigen Monaten zählten Finn und Linus Kupitz zu den sportlichen Aushängeschildern des
TC Jessen. Der beruflich bedingte Umzug der Familie nach Munster in Norddeutschland hinterließ
deshalb eine Lücke in Jessen. Um so mehr freuten sich die Organisatoren der Meisterschaft, beide
Jungen für ein kurzes Comeback begrüßen zu dürfen. Dass die Brüder nichts von ihrer Klasse verloren
haben, stellten sie auf dem Center Cord schnell unter Beweis. Sowohl Finn (AK18) als auch Linus
(AK15) spielten stark auf und sicherten sich jeweils den ersten Platz. “Es freut uns, dass wir an alter
Wirkungsstätte   so   herzlich   begrüßt   wurden   und   man   uns   auch   einräumte   um   die   Meisterschaft
mitspielen zu dürfen”, betonte Finn Kupitz. Der 15-Jährige, der wie sein Bruder nunmehr für den TC
Munster in der Bereichsliga aktiv ist, nutzte das Jugendturnier gleichsam als Vorbereitung auf das
anstehende Pokalfinale der Landkreise Lüneburger Heide, Heidekreis und Heide-Wimme. Zugleich hob
er aber hervor, dass das Spielniveau im Norden Deutschlands seiner Auffassung deutlich höher ist, als in
Sachsen-Anhalt. Unterdessen darf sich Marius Mühl fortan aktueller Vereinsmeister der AK12 männlich
nennen.
Die Jüngsten Akteure im Kampf um die Meisterschaft waren Emilia Fischer und Jannes Lehmann. Die
beiden Fünfjährigen traten auf einem separaten Spielplatz gegeneinander an und ermittelten ihren
Besten mit Schläger und Softball, wobei Jannes am Ende des Turniers die größte Punkteausbeute
aufzuweisen hatte..
Neben dem Sport standen Spaß und Abenteuer auf dem Programm. Ein Grillabend mit Eltern und
Sponsoren   des   Vereins   gehörte   ebenso   dazu   wie   das   gemeinsame   Übernachten   der   Kinder   und
Jugendlichen in Zelten. Sven Gückel


11.09.2016 10. Traditionswettkampf mit TC Torgau Herren in Jessen 

 Zum 10. Mal fand am 11.09. in Jessen der Freundschaftsvergleichkampf der Herren Ü40 zwischen beiden Vereinen statt. Nachdem zu Beginn dieses Jubiläum ausdrücklich durch den Gastgeber in Person vom Präsidenten Benno Loff gewürdigt wurde, gedachte man gemeinsam dem im letzten Jahr in Torgau verstorbenen Jessener Tennisfreund Wolfgang Rennert. Der Wettkampf selbst gestaltete sich sehr ausgeglichen und spannend. Im Einzel konnten sich Michael Thieme, Benno Loff und Karsten Held gegen ihre Torgauer Gäste durchsetzen, während Uwe Beyreuther, Peter Auch und Ingo Böttcher die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen mussten. Da es nun 3:3 nach den Einzeln stand, mussten die Doppel nun die Entscheidung bringen. Hier konnte sich auf Jessener Seite nur das Doppel Thieme/Loff durchsetzen, während Beyreuther/Held und Auch/Peter Trittin ihre Spiele verloren. Letztendlich gewannen die Torgauer Freunde das Match mit 5:4 und verkürzten somit insgesamt die Gesamtstatistik auf 4:6, wozu sicher beitrug, dass sie fast in Bestbesetzung zum Jubiläum antraten. Der gesellige Ausklang bei hochsommerlichen Temperaturen mit netten Gesprächen und angemessener Bewirtung trug zum gelungenem Ausklang dieses schönen Tages bei.












24.-25.09.2016 Finale Vereinsmeisterschaften

Als die letzten offenen Entscheidungen des Jahresplanes vom TC Jessen mussten die Endspiele der Herren und der Herren Ü50 aufgrund terminlicher Probleme im Oktober durchgeführt werden. Bei den Herren hatten 8 Spieler an den Vorrundenspielen, welche zwischen Juni und September durchgeführt wurden, teilgenommen. Hier qualifizierten sich Maik Fischer gegen Uwe Beyreuther und Thomas Schmidt gegen Sönke Krug jeweils für das Finale. Nach einem ausgeglichenem 1.Satz konnte letztendlich Thomas Schmidt das Match mit 6:3;6:1 für sich entscheiden. Die Herren Ü50 hatten mit 12 Teilnehmern das größte Spielerfeld um den Vereinsmeistertitel. Nach gespielter Vorrunde zeigte sich im Halbfinale, wie ausgeglichen sich das Leistungspotenzial in dieser Altersklasse darstellt. Uwe Beyreuther (in beiden AK aktiv) gegen Detlef Schulze und Benno Loff gegen Lutz Eßberger konnten sich letztendlich nach spannenden Spielen für das Finale qualifizieren. Dieses wurde genau so eng wie erwartet. Benno Loff gewann mit einer guten Leistung aufgrund seiner Routine und Abgeklärtheit das Match am Ende mit 7:6;7:5. Herzlichen Glückwunsch beiden Vereinsmeistern!


02.10.2016  Jahresabschluß und Doppelturnier 

Am 02.10.2016 wurde beim TC Jessen die Spielsaison 2016 ausgewertet. Der Vorstand dankte den Mannschaftsführern für ihren Einsatz bei der Organisation der Punktspiele. Das beste Mannschaftsergebnis erreichten die Damen. Sie gewannen alle Spiele in ihrer Staffel und können wiederum in die Landesliga aufsteigen. Im vergangenen Jahr wurde wegen Besetzungsproblemen auf den Aufstieg verzichtet. Die erste Mannschaft der Herren über 50 Jahre und die Mannschaft über 30 konnten ihren Platz in der Landesliga halten. Die Kinder und Jugendlichen erreichten in ihren Staffeln achtbare Plätze.
Mit Lisa Donath haben wir in diesem Jahr eine Landesmeisterin. Damit kann sie zum Bundesfinale im November antreten.
Der Ehrenausschuss unseres Vereins hatte in der Versammlung noch eine angenehme Aufgabe. Für ihre Verdienste in der Nachwuchsarbeit im Verein wurde Beate Loff mit der Ehrennadel des TVSA in Bronze ausgezeichnet und bekam diese von Günter Fechner und Dieter Kühnast überreicht.
Der Präsident unseres Vereins, Benno Loff, gratulierte den besten Damen in der Vereinsmeisterschaft. Das Finale entschied Sophie Schiele knapp für sich gegen Sylke Brandt. Die Vereinsmeister in den Altersgruppen der Herren werden am zweiten Oktoberwochenende ermittelt.
Nach der Versammlung nutzten wir das schöne Herbstwetter und spielten das traditionelle Doppelturnier aus. Daneben gab es auch noch interessante Gespräche über die abgelaufene Saison. Die besten Doppelspieler in diesem Jahr waren bei den Damen wiederum Sylke Brandt und Sophie Schiele. Bei den Herren gewannen das Finale Andreas Nelle und Lutz Eßberger gegen Ingo Böttcher und Maik Fischer.